Sibirische Schwertlilie,
Iris sibirica

 

 
Sibirische Schwertlilie,   Iris sibirica
ist eine attraktive Sumpfpflanze, die eigentlich kalkhaltige Böden liebt, vorwiegend in den großen Stromtälern, auf Flachmoorwiesen und feuchten Waldlichtungen im Alpenvorland vorkommt. Die Bestände sind leider in den letzten Jahren stark zurückgegangen. Das Sammeln ist im ganzen Bundesgebiet verboten. In Bayern ist die Sibirische Schwertlilie geschützt. Aus Gärtnereien bezogene Pflanzen gedeihen jedoch auch nach zwei- bis dreijähriger Eingewöhnung in leicht sauren Böden im Sumpfteil oder am Gartenteichufer und fangen an zu blühen. Die Blütezeit erstreckt sich von Mai bis Juni.
Wildwachsende Pflanzen sind nach der  BArtSchV geschützt!
 
Teichufer
Alle Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt!
Zur vorigen Seite zurück!