Bauchhärlinge
Klasse Gastrotricha
yyy
yyyyyyyyyyyyyyy
Bauchhärlinge haben eine gewisse Ähnlichkeit mit Wimperntierchen (Ciliata) und werden oft mit ihnen verwechselt. Während jedoch Wimperntierchen Einzeller sind, sind Bauchhärlinge Mehrzeller wie Rädertierchen.und haben wie diese eine bestimmte Anzahl von Zellen, die bei jeder Art konstant ist und selbst bei kleineren oder größeren Individuen nicht über- oder unterschritten wird. Es gibt etwa 200 Arten, von denen die meisten im Süßwasser vorkommen. Sie werden zwischen 80 µm und 800 µm groß, gleiten flink zwischen Detritus und Pflanzenresten über den Untergrund und jagen Bakterien, Flagellaten, Ciliaten und Algen. Bauchhärlinge vermehren sich durch Parthenogenese (Jungfernzeugung). Die Eier werden einzeln abgelegt, sind groß, manchmal bestachelt und entwickeln sich innerhalb von 2 bis 3 Tagen. Die geschlüpften Jungtiere haben fast  ihre volle Größe.

Abgebildet sind zwei verschiedene Arten der Gattung Chaetonotus.

yyyyyyyyy
Mikrofauna, Mikroflora
Alle Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt!
Zur vorigen Seite zurück!
Zu Natur für kleine Forscher