Borsten-Grünalge,
Chaetophora elegans

 
Borsten-Grünalge,
Chaetophora elegans

Als Aufwuchs auf abgestorbenen Pflanzenstengeln wachsen diese ca. 2 mm großen, halbkugelförmigen  Thallusgallerten. Sie können jedoch bis zu 3 cm groß werden.
Im Innern wachsen vom Boden aus strahlenförmig die fädigen Algenzellen. Sie haben eine Breite von 6 bis 15 µm. Die Endzellen von älteren Zweigen bilden oft lange farblose Haare ohne Chloroplasten.
Die Borsten-Grünalge ist bei der Wassergütebestimmung Leitorganismus für die Wassergüteklasse II, kommt also nur in nährstoffarmen Gewässern vor. 
In saurem Wasser bleiben die Thalli glatt und schlüpfrig, in kalkhaltigen Gewässern lagern sie Kalk ein und verkrusten. 
 

 

Mikrofauna, Mikroflora
Alle Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt!
Zur vorigen Seite zurück!
Zu Natur für kleine Forscher