Wasserkäfer, Wasserinsekten und Co.
Die Makro-Fauna des Teiches während der vier Jahreszeiten.
.....
Als Biotop wird allgemein gern ein Teilstück unserer Umgebung bezeichnet, das sich durch sein Aussehen, die Bepflanzung und den Tierbesatz von letzterer unterscheidet. 

Ein Biotop, das diese Bezeichnung auch verdient muß jedoch weit höheren Ansprüchen genügen. Pflanzen und Tiere müssen in Ihrer Art, Größe und Anzahl so aufeinander abgestimmt sein, daß sich auch über einen längeren Zeitraum, ohne jegliche Eingriffe ein gewisses Gleichgewicht erhält. 
Bei einem künstlich angelegten Gartenteich werden diese Bedingungen umso leichter erfüllt, je größer dieser Teich ist. Doch auch im kleinsten Teich wird sich ein ökologisches Gleichgewicht einstellen, wenn man ihn (nach der Bepflanzung) sich selbst überläßt und nicht versucht ihn mit Tieren zu besiedeln, die nicht in ein Kleingewässer gehören, wie z.B. exotische Amphibien, Schildkröten oder Fische. Ebenso wird dieses Gleichgewicht durch jeden Einsatz chemischer oder technischer  Hilfsmittel unweigerlich zerstört.

Eine Unzahl von gleichzeitig wirkenden und voneinander abhängigen Organismen ist erforderlich, um so ein biologisches Gleichgewicht über einen längeren Zeitraum aufrecht zu erhalten. Ihr Zusammenspiel ist so komplex, daß viele Zusammenhänge  noch weitgehend unerforscht sind. 
Selbst das vollständige Katalogisieren aller Arten in einem Biotop ist schlichtweg unmöglich, da ein ständiger Wechsel stattfindet und viele Arten ohnehin nur temporär in Erscheinung treten.

Die hier vorgestellte Makrofauna stellt deshalb leider nur einen winzigen Ausschnitt aus der riesigen Palette aller Wasserbewohner dar, die sich vor wenigen Jahren in den damals noch vorhandenen  natürlichen Kleingewässern und  naturnahen Teichen aufgehalten haben. Mit dem Verschwinden der Biotope verringert sich auch rapide die Anzahl der Arten.

Die Seiten "Mikrofotos und Makrofotos" enthalten zusätzlich einige wenige Mikroorganismen, die die Lebensgrundlage für diese Wasserbewohner bilden. 

Zum Aufrufen der einzelnen Arten benutzen Sie bitte die linke Navigationsleiste

Biodiversitäts-Kampagne des Bundesumweltministeriums
Dieses Thema ist Teil des Projektes 
Zwischen Gartenteich und Feuchtbiotop
und  war ein Beitrag zur Aktion biologischevielfalt.de 2002. Weitere Beiträge zu der vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicher- heit initiierten Öffentlichkeitskampagne finden Sie im Internet.
Wasserkäfer und Wasserinsekten
Alle Fotos und Texte sind urheberrechtlich geschützt!
Zur vorigen Seite zurück!